Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme: 7 Tipps

​Es ist jedem Raucher klar das, dass Rauchen langfristig schädlich für ​seine Gesundheit ist. Und klar würden ​Sie gerne damit aufhören, wenn es da nicht ein paar Faktoren ​geben würde die Sie vom lang ersehnten Rauchstopp abhalten. ​Ein Faktor ist das viele Frauen fürchten, dass sie ohne das Rauchen schneller zunehmen. Diese Angst ist nicht ganz unbegründet, denn in dieser Befürchtung steckt auch Wahrheit. Wie du dennoch eine Gewichtszunahme vermeiden kannst, erfährst du hier.

Viele Frauen haben Angst, nach dem Rauchstopp zuzunehmen. ​Mit diesen Tipps schaffen Sie es ihr Gewicht zu halten


Nicht jeder Mensch, der mit dem Rauchen aufhört, nimmt automatisch zu. Es gibt zig. Gründe dafür nach dem Rauchstopp zutznehmen. Diese drei Gründe sind aber hauptsächlich dafür verantwortlich:
  1. Nikotin unterdrückt das Hungergefühl. Raucher leiden vermindert unter Heißhungerattacken und rauchen in stressigen Situationen lieber eine Zigarette, als etwas zu essen.
  2. Rauchen erhöht ihrern Stoffwechselaustausch, ein Raucher verbrennt also mehr Kalorien, als ein Nichtraucher.
  3. Essen wird nach dem Rauchstopp zu einer Art Ersatz​sucht​. Ex-Raucher suchen sich eine Ablenkung (Suchtersatz).

​Diese ​7 Tipps helfen Ihnen nach dem Rauchstopp ihr Gewicht zu halten:

​1. Trinken Sie viel Wasser:

Wasser kurbelt ​ihren Kreislauf und Stoffwechsel an und verleiht ​Ihnen die nötige Energie für den Tag. Nach dem Rauchstopp solltest ​Sie also besonders viel ​Wasser trinken, ​um sich in ​Ihrem Körper wohl zu fühlen. Also, ​nehmen Sie doch eine Flasche Wasser für unterwegs mit, um dem Zunehmen entgegenzuwirken!

​2. Iss regelmäßig:

Wenn ​Sie eine Routine für das Einnehmen ​Ihrer Mahlzeiten entwickeln, gewöhnt sich Ihr Körper irgendwann daran. Sollte zwischendurch doch mal der Heißhunger aufkommen, ​essen Sie Obst und Früchte oder greifen Sie zum Kaugummi.

​3. Beschäftigen Sie ihren Mund:

​​​​Versuchen Sie speziell in der Anfangszeit nach dem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben immer Ihren Mund zu beschäftigen, etwa mit Bonbons, Kaugummi etc.

Unter diesem Link finden Sie Produkte wie "Kaugummis von Nicorette" die Ihnen auch durch Nikotingehalt zusätzlich helfen Rauchfrei zu bleiben:

4​. Koffein statt Nikotin?

Ein häufiges ​Phänomen. ​Viele Menschen die vor kurzem mit dem Rauchen aufhgehört haben ersetzen Zigaretten mit 3-4 Tassen Kaffee am Tag . ​Grundsätzlich spricht nichts dagegen aber die meisten Menschen trinken Ihren Kaffee mit Zucker. ​Steigen Sie von Zucker auf Süßungsmittel zurück und reduzieren Sie Ihre tägliche Kalorienzufuhr damit.

​5. Beschäftigen Sie ihre Hände:

Als Raucher ​​waren Sie es gewöhnt, die meiste Zeit ​eine Zigarette in der Hand zu halten. Ohne Zigarette bleibt ​ihre Hand unbeschäftigt und so können Sie schnell mal zu einen Schokoriegel oder in die Chipstüte greifen. Aus diesem Grund solltest ​Sie sich eine Beschäftigung für ​Ihre Hände suchen : Malen Sie, Stricken oder Basteln Sie irgendetwas aus Papier.

6. Such ​Sie sich sportliche Alternativen:

​​​​Rauchen regt wissenschaftlich erwiesen Ihren Stoffwechsel an. Wenn Sie eine Schachtel Zigaretten rauchen verbrennen Sie nachweislich bis zu 250 Kalorieren am Tag. Suchen Sie sich daher sportliche Alternativen wie Cardiotraining (​Laufen, Schwimmen, Radfahren, ...).

​7. Iss viele Ballaststoffe:

Fast Food und zu viele Süßigkeiten sollten Sie ab jetzt aus Ihren Alltag streichen. ​Auch stark Zuckerhaltige Getränke sind für die nächste Zeit auch Tabu. Damit ​Sie aber keine strenge Diät halten müssen und anfangen, zu hungern, sind Lebensmittel mit viel Ballaststoffen, die dich​ sättigen und ein langes Vollegefühl erzeugen genau das Richtige.